Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

St.Martin unterstützt Geflüchtete zwischen Belarus und Polen

St.Martin unterstützt Geflüchtete zwischen Belarus und Polen


# Nicht kategorisiert
Veröffentlicht von Florian Wörnle am Donnerstag, 18. November 2021, 00:00 Uhr

Zur Zeit wird täglich über die Situation der Geflüchteten im Niemandsland zwischen Belarus und Polen berichtet.

Viele Menschen haben Mitleid mit den Männern, Frauen und vor allem Kindern, die dort in bitterer Kälte eingeschlossen sind.

Die evangelische St. Martins-Gemeinde in Fürth hat mehr als Mitleid: sie tut etwas.

Beim Abschied des langjährigen Gemeindepfarrers Kuno Hauck hatte der gebeten, statt Geschenken einen warmen Mantel mitzubringen. Auf diese Weise sind 600 Jacken und Mäntel zusammengekommen.

Durch Kontakte zur evangelischen Diakonie und Kirche in Polen ist es möglich, diese warmen Sachen direkt zu den Hilfsbedürftigen zu bringen.

Am 18.11. werden sie von Ehrenamtlichen sortiert und verpackt. Am 22.11. startet ein LKW vom Wertstoffzentrum Veitsbronn nach Masuren, wo sie der dortige evangelische Pfarrer in Empfang nimmt.

Die Kirchengemeinde St.Martin hilft den Menschen in dieser doch sehr schwierigen Situation