Fair-Trade-Dekanat Fürth - Sankt Martin ist dabei

Im Rahmen des ökumenischen Projekts „Fair-Trade-Dekanat“ überprüfen wir unser eigenes Handeln im Hinblick auf unsere christlichen Ziele:

Bewahrung der Schöpfung - also Respekt gegenüber den begrenzten Ressourcen unserer Erde - und Gerechtigkeit - wurden die Produkte, die wir konsumieren, unter fairen Bedingungen ohne Verletzung von Arbeits- und Menschenrechten hergestellt?

In unserer Gemeinde gehen wir folgende Schritte:

  • Der Kirchenvorstand hat den Beschluss zur Umsetzung der Kriterien für das „Fair-Trade-Dekanat“ am 6. Februar 2016 getroffen.
  • Wir verwenden bei internen und öffentlichen Veranstaltungen fair gehandelten Kaffee, Tee und Wein beim Abendmahl.
  • Bei Geburtstagsbesuchen erhalten unsere Jubilarinnen und Jubilare als Geschenk Honig, Tee oder Kaffee aus dem Fairen Handel.
  • Wir informieren regelmäßig über Eine-Welt-Produkte in unserem Monatsgruß.
  • Wir haben uns zu nachhaltiger Beschaffung beraten lassen. In folgenden Bereichen nutzen wir ökologische und sozialverträgliche Produkte: 100% Recycling-Papier (Blauer Engel), Faire und/oder regionale Geschenke, Faire Fußbälle in der Jugendarbeit.
  • Wir haben einen Eine-Welt-Verkauf im Pfarramt zu den ganz normalen Öffnungszeiten:
    Mo. Mi. Fr. 09:00-11:00 Uhr und Di.+Do. 16:00-18:00 Uhr.

Weitere Infos zum „Fair-Trade-Dekanat“ finden Sie hier: Fair Trade Dekanat Fürth